Direktkontakt

Haben Sie eine Anfrage? Rufen Sie uns an, schreiben
Sie uns eine Mail oder füllen Sie das Kontaktformular aus.

Telefon: 0511 - 880012
Email:
info@malerfachbetrieb-hannover.de

Referenzen

Wir arbeiten Hand in Hand mit anderen Gewerken für unsere privaten und gewerblichen Auftraggeber.  Firmenpool + Referenzen

Startseite > Aktuelles Stellenangebote > Wärmedämmung statt Solarkollektor

Neubau – Altbau

 

Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) ist seit dem 1. Januar 2009 in Kraft und schreibt für die Wärmeerzeugung den teilweisen Einsatz erneuerbarer Energien vor. Die Tragweite für Neubauten ist hinlänglich bekannt. Weniger bekannt ist, dass auch Altbauten von dem Gesetz betroffen sein können. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn:

 

  1. ein Umbau so wesentlich ist, dass das Heizungssystem komplett erneuert wird und einen entsprechenden planerischen und baulichen Eingriff in das Gebäude erfordert, oder
  2. bei umfangreichen Sanierungen, die einem Neubau vergleichbar sind. Beispielsweise dann, wenn das Gebäude neu geplant und insbesondere die Heizungsanlage neu installiert wird, oder
  3. im Falle eines Anbaus, wenn dieser die Gebäudefläche um mehr als 50 Quadratmeter erweitert.

 

Doch gerade in diesen Spezialfällen ist die Nutzung erneuerbarer Energien nicht immer sinnvoll oder wirtschaftlich. Bauherren sind daher gut beraten, wenn sie fallweise auf die vom Gesetzgeber zugelassenen „Ersatzmaßnahmen“ ausweichen.