Direktkontakt

Haben Sie eine Anfrage? Rufen Sie uns an, schreiben
Sie uns eine Mail oder füllen Sie das Kontaktformular aus.

Telefon: 0511 - 880012
Email:
info@malerfachbetrieb-hannover.de

Referenzen

Wir arbeiten Hand in Hand mit anderen Gewerken für unsere privaten und gewerblichen Auftraggeber.  Firmenpool + Referenzen

Startseite > Maler Alphabet > Nassschichtdicke

Nassschichtdicke

Als Nassschichtdicke bezeichnet man die Schichtdicke der Nassen frischen aufgetragene Beschichtung.

 

Messen der Nassschichtdicke

Es gibt verschiedene Messmethoden

 

Messkamm

Meßkamm
 
Der Messkamm muss kurz mit den äußeren Punkten gerade auf die nasse, beschichtete Oberfläche gesetzt werden. Danach kann man auf den Zacken sehen welche der Zacken mit der Beschichtung benetzt wurde. Der Wert des letzten benetzten Zacken ist die Schichtdicke der Beschichtung an diesem gemessenen Punkt. Diese Methode ist etwas ungenau, da die Sprünge zwischen den einzelnen Zacken verhältnismäßig groß sind. Die Angabe der Nassschichtdicke sollte dann immer als Circa oder von bis angegeben werden.
 
Messrolle
 
Die Messrolle wird auf die Nasse Beschichtung gesetzt und solange gedreht bis der mittlere Steck nicht mehr benetzt wird. Da wo der Steck noch benetzt ist muss man die Schichtdicke ablesen."